Weiterführung der Kooperation zwischen Lettland und Deutschland in der Berufsbildung (10. Oktober)

Unter der Leitung der Staatssekretärin des lettischen Bildungs- und Wissenschaftsministeriums, Frau Sanda Liepiņa, reiste eine Delegation aus Mitarbeitern des Bildungsbereichs Lettlands vom 8. bis 11. Oktober nach Bonn. Der Besuch fand im Rahmen des gemeinsamen Projektes der Berufsbildung zwischen Lettland und Deutschland statt. Ziel dieses Projektes ist es, den Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen den Bildungsministerien beider Länder sowie deren untergeordneten Institutionen, den Berufsbildungsinstitutionen, und den in die professionelle Ausbildung integrierten lettischen und deutschen Unternehmen weiterzuführen.

An dem Besuch in Deutschland nahmen Vertreter von fünf bereits begonnenen Pilotprojekten teil: Die Leiter der Bildungsinstitutionen der Städte Riga, Ventspils, Ogre, Jelgava und Valmiera, sowie Vertreter von lettischen Unternehmen, welche bei dieser Zusammenarbeit mitwirken. Der Besuch war der erste Erfahrungsaustausch nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung am 8. Juli, in der eine engere Zusammenarbeit zwischen den Bildungsministerien beider Länder im Bereich der Berufsbildung vereinbart wurde.