Top-3-Branchen für Investoren – Medizin

Hochwertige Pflege- und Gesundheitseinrichtungen haben weltweit das Wachstum des Gesundheitstourismus beschleunigt und die Anzahl derjenigen, die im Ausland nach Behandlungen und Therapien suchen, erhöht. Qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, Wellness-Angebote und die Möglichkeit, ein neues Land zu besuchen, fördern auch in Lettland den „Gesundheitstourismus“.

Dieser ist in Lettland jedoch nicht neu, sondern reicht bis weit ins 18. Jahrhundert zurück, nicht zuletzt wegen der Schwefelquellen und Schlammbäder in Ķemeri. Auch heute hat der Gesundheitstourismus höchste Priorität, was erst jüngst wieder vom lettisches Gesundheitsministerium im Exportentwicklungsplan für Gesundheitsdienste für 2019–2023 verankert wurde, um Bereiche wie Wellness, Rehabilitations- und Spa-Behandlungen, Medizintourismus und Volksmedizin zu fördern.

Der Gesundheitstourismus ist ein Produkt mit hoher Wertschöpfung. Auch in diesem Bereich profitiert Lettland von einer gut ausgebauten Verkehrs- und Touristikinfrastruktur, sowie von seiner hervorragenden geografischen Lage. Lettland ist mit allen Transportmitteln, ob Flugzeug, Zug, Fähre oder Auto, leicht zu erreichen. Zusätzlich tragen Lettlands erstklassige Ärzte, Privatkliniken und medizinischen Anbieter sowie die international anerkannte Universität Riga Stradiņš zum Erfolg der Branche bei. Allein lettische Privatkliniken haben in den letzten Jahren viele Millionen Euro in die Entwicklung der Privatmedizin investiert.

Zu den beliebtesten Dienstleistungen zählen Diagnostik, medizinische Rehabilitation, Phlebologie, Dermatologie und plastische Chirurgie. Patienten aus dem Ausland reisen nicht nur aufgrund dieser überlegenen Technologien nach Lettland, sondern auch für eine schnelle und effektive Behandlung zu erschwinglichen Preisen, die oft um ein Vielfaches geringer sind als in Westeuropa. Der Preisindex für Krankenhausleistungen zeigt, dass die Preise in Lettland vier- bis fünfmal niedriger sind als der Durchschnitt in den OECD-Ländern (OECD, 2017).

Zu den interessanten Unternehmen in dem Bereich gehören unter anderem;

  • iVF Riga: One-Stop-Klinik mit modernster Behandlungstechnologie, diagnostischen Einrichtungen, Reproduktions- und Andrologieklinik, genetisches Zentrum und Stammzellzentrum
  • CastPrint: individuelle 3D-Druck-Abgüsse – Lösungen zur Frakturbehandlung, individuelle Glas- und synthetische Augenprothesen
  • Valters‘ Prosthetic Laboratory: einziges Unternehmen für Augenprothetik im Baltikum