Lettland verlängert Ausnahmezustand

Lettlands Regierung hat den landesweiten Ausnahmezustand aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis zum 12. Mai verlängert. Beschränkungen werden nicht verschärft, jedoch auch nicht gelockert.

Lettland bestätigt bislang 548 (727 am 19.4. https://bnn-news.com/tag/coronavirus  Coronavirus-Infektionen) und zwei Todesfälle. Während des Ausnahmezustands sind öffentliche Veranstaltungen untersagt, Schulen und Kindergärten geschlossen. Auch zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Freizeiteinrichtungen bleiben weiterhin geschlossen. Der internationale Personenverkehr ist nach wie vor ausgesetzt.

„Die Situation mit dem Covid-19-Virus in Lettland ist generell stabil. Wir können uns jedoch noch nicht entspannen, da sich die Pandemie weiterhin in Europa ausbreitet“, betont Regierungschef Krisjanis Karins.

Laut Gesundheitsministerin Ilze Vinkele könnte Lettland bis Mittsommer mit dem Coronavirus „fertig werden“, sofern sich die Bevölkerung an die weiterhin geltenden Kontaktbeschränkungen und Corona-Regeln hält.