Lettland ist Spitzenreiter bei der Mitarbeiterbeteiligung

Lettland ist Spitzenreiter bei der Mitarbeiterbeteiligung

Die Initiative „Not Optional“ (ESOP) hat erneut die Mitarbeiterbeteiligungsprogramme von 20 europäischen Ländern unter die Lupe genommen. „Not Optional“ setzt sich europaweit für bessere Regelungen bei diesen Programmen ein.

Lettland belegt im Ranking den 1. Platz, gefolgt von Estland und Litauen. Deutschland und Belgien bilden die Schlusslichter. Das Ranking bildet ab, in welcher Qualität die einzelnen Länder die Mitarbeiterbeteiligungsprogramme umsetzen. Sechs Faktoren wurden bewertet, u.a. der Umfang der Maßnahmen und wer davon profitiert, der Ausübungspreis und steuerliche Aspekte.

So gab es in Lettland unlängst eine Steuerreform, die Startup-Angestellte begünstigt. Sie können nun zum Beispiel ihre Firmenanteile schon nach einem Jahr statt wie bisher nach drei Jahren einlösen.

Hinter der Initiative stehen unter anderem der VC-Investor Index Ventures und eine Vielzahl prominenter Gründer wie Christian Reber von Pitch oder Johannes Reck von Getyourguide.

Das komplette Ranking finden Sie hier:

https://www.notoptional.eu/en/country-ranking