Hightech-Radhersteller holt Produktion nach Lettland

Hightech-Radhersteller holt Produktion nach Lettland

Mit Kunden wie Tesla, Rimac, Engler FF und General Motors ist der Hightech-Radhersteller SMW Wheels, der seinen Hauptsitz in Riga hat, in der Branche längst kein Leichtgewicht mehr. Auch die Originalräder für den weltraumtauglichen Roadster, der 2022 in Serie gehen soll, wurden von SMW produziert und in Zusammenarbeit mit Tesla entwickelt.

Wie das Unternehmen kürzlich ankündigte, wird es seine Produktion von Russland nach Lettland verlagern. Trotz der pandemiebedingten Herausforderung spricht der Chairman der SMW Group, Marks Lisnanskis, von großen Plänen für weiteres Wachstum 2021 und darüber hinaus.

Hightech-Leichtbauräder werden für Elektrofahrzeuge immer wichtiger. Laut Unternehmensangaben ist 2020 der Absatz von Magnesiumrädern und verschiedenen 3D-gedruckten Komponenten, die von SMW Wheels hergestellt werden, um mehr als 50 % gestiegen.

Die SMW Group bereitet sich aktuell auf die Listung ihrer Aktien an der Nasdaq First North stock exchange vor, um die Expansionspläne des Unternehmens weiter voranzutreiben. Diese beinhalten sowohl eine neue Produktionsstätte in Riga, als auch weitere Schritte im Bereich Luft- und Raumfahrtindustrie.

Zum kompletten Text: https://eng.lsm.lv/article/economy/business/hi-tech-wheelmaker-relocating-production-from-russia-to-latvia.a398111/