Erster lettischer „Mobilitäts-Inkubator“ startet mit Hackathon

Erster lettischer „Mobilitäts-Inkubator“ startet mit Hackathon

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Elektronik und Computerwissenschaften, der Stadtverwaltung von Riga und mit Unterstützung von EIT Urban Mobility startet die Innovationsinitiative VEFRESH das erste lettische Business-Inkubator-Programm für urbane Mobilität. Zunächst ist jeder, der eine interessante Idee zu diesem Thema hat, eingeladen, am Kick-off-Technologie-Marathon vom 15. bis 17. April teilzunehmen, um die Herausforderungen von Städten in punkto klimaneutraler Mobilität anzugehen.

Die im Online-Hackathon entwickelten Lösungen können dann im Anschluss beim Inkubator-Programm eingereicht werden. Während der 48-stündigen Veranstaltung werden die Teilnehmer von verschiedenen Mentoren unterstützt, die vom führenden Veranstaltungspartner, der Botschaft der Niederlande in Lettland zusammen mit den Technologieunternehmen Accenture Latvia und Latvian Mobile Telephone (LMT) sowie anderen Experten nominiert wurden.

Die Teams sind aufgefordert, an Themen wie der Förderung von E-Mobilität, der Ermöglichung emissionsarmer Zonen und der Verbesserung von Mobility-as-a-Service zu arbeiten.

Ansporn für die Teams, auch nach dem Hackathon am Ball zu bleiben, ist zum einen der Hackathon-Preisfonds in Höhe von 6000 Euro, aber auch die Chance, sich später für das Inkubator-Programm bewerben zu können, um ein persönliches Coaching zu erhalten und letztlich mit der eigenen Lösung am Markt durchzustarten.

Alle Infos zum Programm und zum Hackathon: https://www.urbanmobility.io/