Veranstaltung in der lettischen Botschaft gemeinsam mit IMW e.V. (21. Mai)

Seit dem 01.05.2004 ist Lettland Mitglied der Europäischen Union.

Als 18. Mitgliedsstaat der Eurozone hat Lettland am 01.01.2014 die europäische Gemeinschaftswährung eingeführt.
Etwa zwei Millionen Einwohner leben in Lettland, dies entspricht ungefähr der Bevölkerungszahl des Bundeslandes Thüringen; allerdings ist Lettland flächenmäßig mit Bayern vergleichbar.

Riga ist in diesem Jahr die „Kulturhauptstadt Europas“. Riga teilt sich diesen Titel mit der schwedischen Stadt Umea. Ein mannigfaltiges Programm erwartet die Gäste.

Das zweitgrößte der drei baltischen Länder hat wegen der Wirtschaftskrise 2008 strikte Reformen und einen rigiden Sparkurs umgesetzt, so lag das Wirtschaftswachstum Lettlands im Jahr 2012 um 5 Prozent. Lettland hat weitaus bessere Wachstumsraten als in der restlichen Eurozone vorzuweisen. Die Maastricht-Kriterien erfüllt Lettland souverän: das Haushaltsdefizit betrug 1,2 Prozent des BIPs und die Schuldenquote lag bei 40 Prozent. Über 70 Prozent des lettischen Außenhandels werden mit Ländern der Europäischen Union umgesetzt.

Im Jahr 2015 wird Lettland den Ratsvorsitz der Europäischen Union inne haben.

Mit einem Besuch der Botschaft der Republik Lettland erfahren Sie aus erster Hand Informationen über die aktuellen Rahmen- und Wirtschaftsbedingungen sowie Kultur und Tourismusmöglichkeiten.
Lassen Sie sich an diesem Abend auch von einer kulturellen Reise durch Lettland faszinieren. Für einen kleinen kulinarischen Imbiss ist gesorgt.

Es ist uns eine besondere Ehre, dass Botschafterin Elita Kuzma anwesend sein und die Gäste begrüßen wird.

Alle näheren Informationen erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.

Daher erlauben wir uns, Sie herzlich zum Besuch der Botschaft der Republik Lettland

am Donnerstag, d. 05. Juni 2014
um 18.00 Uhr
Botschaft der Republik Lettland
Reinerzstrasse 40 – 41
14193 Berlin

einzuladen.

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum 02.06.2014 per Mail an ulrike.rahn@imw-ev.de.

Erfahren Sie mehr über die Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft e.V. hier: www.imw-ev.de