LEBENSQUALITÄT

Lettinvest Lebensqualitaet
Kultur und Events

Riga ist Lettlands Hauptstadt und urbanes Zentrum des Baltikums. Malerische Jugendstilbauten, die es in dieser Anzahl nirgendwo auf der Welt gibt, pragen das Stadtbild dieser grünen Metropole. Rigas kulturelles Angebot reicht von Kinos, Casinos und gehobenen Nachtclubs über ein breites Theater- und Ausstellungsangebot bis hin zu einem Zoo und einem Freilichtmuseum für Familien. Die Lettische Nationaloper im Herzen von Riga ist das geschichtsträchtige Symbol der noch jungen Nation. Das imposante Gebäude dient als international renommierter Veranstaltungsort für Theater-, Opern- und Ballettaufführungen. Die Rigaer Altstadt steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes und ist durch vielfältige historische und zeitgenössische Einflüsse charakterisiert. Lutherische, katholische und orthodoxe Kirchen, eine Synagoge sowie ein bunter Mix aus internationalen Restaurants und irischen und britischen Pubs sind nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Dass immer mehr Besucher Geschmack an den kulinarischen Schätzen Lettlands finden, zeigt die Eröffnung einer Vielzahl neuer Restaurants mit einheimischer Küche in ganz Riga.

Wer nur Riga und seine Umgebung erkundet, lässt sich viele aufregende Seiten Lettlands entgehen. Die übrigen Regionen des Landes verfügen über ein vielfältiges Freizeitangebot – ob gemütliche Bed-and-Breakfast-Hotels in idyllischer Umgebung, mittelalterliche Freilufttheater oder internationale Rock- und Popfestivals. Ein Abend im Landhaus mit lettischer Kräutersauna, Ausritte über sanfte Hügellandschaften oder Angeln in unberührter Natur sorgen fur ein ausreichendes Maß an Erholung – sowohl für Managementteams als auch für Familien. Wer an der Geschichte Lettlands interessiert ist, dem wird ein Besuch der zahlreichen Schlösser und Herrenhäuser angeraten, an die häufig noch ein Museum angegliedert ist. Entlang der weitläufigen Ostseeküste reihen sich unzählige Fischerdörfer, in denen frischer Räucherfisch zum Verkauf angeboten wird und die als Startpunkt für Bootsausflüge dienen.

Der wichtigste nationale Feiertag in Lettland ist das Johannesfest, die Sommersonnenwende am 23. Juni. Des Nachts scharen sich die Menschen um Lagerfeuer und reichen einander selbstgeflochtene Sträuße aus Wiesenblumen und Gräsern. Angestoßen wird mit eigens gebrautem Festbier, zu dem häufig traditioneller Käse gereicht wird. Alle fünf Jahre findet in Lettland ein weltweit einzigartiges Kulturereignis statt: das Lettische Liederfest, welches in einem unter freiem Himmel stattfindenden Chorkonzert mit mehreren tausend Sängerinnen und Sängern kulminiert.

Zu den traditionell beliebten Sportarten in Lettland gehören Basketball, Fußball, Tennis und Eishockey, aber auch Golf, Schwimmen und Bowling. Gleichzeitig bieten Lettlands Landschaften vielfältige Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Jogging, Wandern, Radfahren und Orientierungsläufe. Lettland ist reich an Flüssen und Wasserläufen, die für Kanufahrten und Wildwasser- Rafting geeignet sind. Wintersportfans stehen trotz des überwiegend flachen Reliefs sogar einige Abfahrtpisten zur Verfügung.

Schätze der Natur

Obwohl Lettland ein kleines Land in nördlichen Breitengraden ist, finden Besucher hier eine höchst abwechslungsreiche Flora und Fauna vor. Das ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass in Lettland im Zeitalter der Industrialisierung vergleichsweise geringe land- und forstwirtschaftliche Aktivitäten stattfanden. Auch aufgrund der niedrigen Bevölkerungsdichte in ländlichen Regionen blieben viele Waldgebiete erhalten, die inzwischen eine äußerst artenreiche Tierwelt beheimaten. Neben zahlreichen seltenen Pflanzen- und Tierarten sind in Nordlettland Kolonien weißer Störche sowie des raren Schwarzstörchs anzutreffen. So verwundert es nicht, dass Lettland ein beliebtes Reiseziel für Vögelkundler ist. Für weniger ambitionierte Naturfreunde bietet Lettland einen Nationalpark und vier Naturreservate mit Lernpfaden, Aussichtsplattformen und Herden von Wildpferden.

Wohnen in Lettland

Neben internationalen Hotelketten verfügen Riga und die anderen großen lettischen Städte über vielfältigen attraktiven Wohnraum. Je nach Standort variieren die Immobilien- und Mietpreise erheblich. Der Kauf eines komfortablen Landhauses in unmittelbarer Stadtnähe ist in jedem Fall eine lohnende Investition.

Gemessen an der Bevölkerungszahl weist Lettland eine äußerst hohe Arztdichte auf, wodurch ein hoher Qualitätsstandard bei der medizinischen Versorgung in öffentlichen wie in privaten Gesundheitseinrichtungen gewährleistet wird. In Verbindung mit den niedrigen Kosten hat dies zu einer Zunahme des Medizintourismus aus einigen EU-Nachbarstaaten geführt, in denen die medizinischen Versorgungskosten deutlich höher sind. Drei internationale Schulen richten sich insbesondere an den Nachwuchs von Diplomaten und anderer Arbeitnehmer im Auslandsdienst. Eine davon befindet sich nahe der Küstenstadt Jūrmala, die andere in Ķīpsala an den Ufern des Flusses Düna und die dritte im Rigaer Vorort Piņķi. Die meisten lettischen Hochschulen entsprechen im technischen, geistes-, sozial- und naturwissenschaftlichen Bereich hohen internationalen Standards und heißen englischsprachige Austausch- und Gaststudenten herzlich willkommen.

Neben offiziellen Organisationen wie den zahlreichen Außenhandelskammern formieren sich in Riga immer mehr „Expatriates“ aus verschiedenen Ländern und Berufsbildern zu informellen Gruppen für diverse kulturelle und freizeitliche Aktivitäten.