Der Umsatz von Hafen in Liepaja wächst (13. Mai)

Der Umsatz des Liepaja-Hafens ist in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 7,1% gewachsen, verglichen mit den Zahlen in der selben Zeit im Vorjahr. Liepaja ist einer der drei eisfreien Häfen in Lettland, der gleichzeitig auch eine Sonderwirtschaftszone darstellt. Eine Produktionsstätte in Liepaja bedeutet sehr gute Fährverbindung nach Deutschland (momentan verkehrt Stena Line von Liepaja nach Travemünde fünf Mal in der Woche), alle benötigten Energieanschlüsse und tolle Infrastruktur. Lohnkosten sind in Liepaja und Lettland insgesamt etwa 3-4 Mal niedriger als in Deutschland. Liepaja ist ein guter Standort für Maschinenbau und Metallverarbeitung, aber auch Textil.